0
Regio TV Bodensee
Architektenhaus, neuartige Fassadenfarbe, Upcycling, stromerzeugende Heizung - Sendung am 22.10.2018

Architektenhaus, neuartige Fassadenfarbe, Upcycling, stromerzeugende Heizung - Sendung am 22.10.2018

22 | 10 | 2018

Das sind die Themen der neuen Ausgabe von BAUEN & WOHNEN ab Montag mit Tobias Baunach.

Zu Gast in Vorarlberg – BAUEN & WOHNEN besucht den Architekt Oliver Fischer

Ein Architektenhaus ist individuell geplant, an die Wünsche des Bauherrn und die Anforderungen des Grundstücks angepasst. Genau das hat der Architekt Oliver Fischer auch bei seinem Haus in Vorarlberg umgesetzt. In der Sendung BAUEN & WOHNEN spricht er mit Moderator Tobias Baunach darüber, worauf es bei der Planung des individuellen Eigenheims wirklich ankommt. Außerdem gibt er einen Einblick in sein Haus und zeigt, welche Besonderheiten es hat.

Wunder der Natur – Wie ein Käfer zu einer neuartigen Fassadenfarbe verhalf

In der Rubrik „Zukunft Wohnen“ geht es um neue Techniken, die das Bauen und Wohnen schöner und einfacher machen. Diesmal geht es um eine Fassadenfarbe, die 2015 auf den Markt gekommen ist. Sie soll Fassaden vor Feuchtigkeit und gegen Algen- und Pilzbefall schützen, indem das Wasser einfach an ihr herunterläuft. Eine Neuheit, die die Entwickler aber fast zur Verzweiflung getrieben hat. Die Lösung kam dann aus dem Tierreich.

Upcycling – So werden aus alten Barrique-Fässern Möbel

Barrique-Wein, das ist ein Rotwein, der in einem Eichenfass gereift ist. Und das hinterlässt natürlich Spuren im Geschmack. Das funktioniert aber nicht unbegrenzt, im Regelfall kann ein Fass etwa vier Mal gefüllt werden, dann ist es ausgelaugt. Dass der Rotwein dabei aber auch Spuren im Holz hinterlässt, das hat einen Designer inspiriert. Er fertigt aus den ausgelaugten Fässern unter anderem Stühle. Eine Art von Upcycling und auf jeden Fall einen Blick in die Werkstatt wert.

Stromerzeugende Heizung - Was bringt ein eigenes Kraftwerk im Keller wirklich?

Ein autark funktionierendes Haus, das selbst Strom und Wärme erzeugt und sogar Strom ins Netz verkaufen kann? Im Fachjargon heißt das Kraft-Wärme-Kopplung. BAUEN & WOHNEN hat sich einen Erfahrungsbericht in Stuttgart eingeholt und gefragt, ob es sich denn auch lohnt, das kleine „Dachs“-Kraftwerk im Keller.

Mehr zur Sendung BAUEN & WOHNEN

Empfehlungen