Zu Besuch beim Hilfswerk Bodensee in Lindau

Zu Besuch beim Hilfswerk Bodensee in Lindau

Fast ein halbes Jahr nach Kriegsbeginn haben wir uns gefragt, wie sich denn die Arbeit privater Hilfsorganisationen verändert hat? Und deshalb war unser Reporter zu Besuch beim Hilfswerk Bodensee in Lindau. Vor fast einem halben Jahr, am 20. Februar, ist der Krieg in der Ukraine ausgebrochen. In den folgenden Wochen und Monaten sind Millionen von Menschen geflüchtet. Spontan hatten sich damals zahlreiche Hilfsvereins gegründet, wie beispielsweise das Hilfswerk Bodensee in Lindau. Gut 100 Menschen haben sie aus dem Krisengebiet in die Sicherheit gebracht. Wir wollten wissen, wie die Lage jetzt aussieht und wie sich die Hilfsarbeit möglicherweise verändert hat. Michael Scheyer hat sich vor Ort umgesehen.