Zu Beginn der kalten Jahreszeit: Decken aus Alpaka-Wolle

Zu Beginn der kalten Jahreszeit: Decken aus Alpaka-Wolle

Alpakas sind DAS Modetier. Wer in den vergangenen Monaten ab und zu auf den sozialen Medien unterwegs war, ist wohl kaum um das, zugegeben, sehr niedliche Anden-Tier herumgekommen. Doch darüber hinaus ist es in Deutschland längst als Nutztier angekommen, und das liegt vor allem an der besonderen Wolle der Tiere. Bei Müller’s kleiner Alpaka-Farm in Vilsingen bei Sigmaringen werden die Haare der Alpakas nicht nur zu warmen Decken für die Winterzeit verarbeitet, sondern auch zu Pflanzendünger oder sogar Seife. Wir haben mit Matthias Müller über die Nützlichkeit seiner Tiere gesprochen, aber auch um deren vermeidlichen Kultstatus in den Medien und die Herausforderungen, die eine Alpaka-Haltung mit sich bringt.