Zeitdokument: Fotograf porträtiert Gastronomen in der Corona-Krise

Zeitdokument: Fotograf porträtiert Gastronomen in der Corona-Krise

Kneipen, Restaurants, Café: Das sind Orte, an denen man sich eigentlich mit Freunden trifft, Spaß hat. Gaststätten haben seit Mitte März aufgrund der Corona-Pandemie zu. Der Fotograf Andreas Reiner aus Galmutshöfen bei Biberach hat Wirte in ihren geschlossenen Lokalen porträtiert – und hat damit ein ganz eigenes Zeitdokument der Corona-Krise geschaffen. Insgesamt hat er mehr als 60 Gastronomen besucht.

Andreas Reiner (www.sichtlichmensch.com) ist bekannt für seine emotionalen Foto-Serien. Im Jahr 2018 machte er mit der Aktion „Tausend Gesichter“ auf sich aufmerksam. Damals porträtierte er mehr als 2000 ganz verschiedene Menschen: Vom Baby bis zum Senior, vom Landwirt zum Banker – alles war dabei. Aktuell sucht er Jubilare, die 80 Jahre alt werden, und sich an ihrem Ehrentag ablichten lassen.

Beitrag vom 08.04.2020