Zeiss: Umsatz und Gewinn sinken

Zeiss: Umsatz und Gewinn sinken

Die Carl Zeiss AG, einer der größten Arbeitgeber der Region, bleibt von Corona nicht verschont. Zum ersten Mal seit Jahren verbucht das Unternehmen einen Rückgang des Umsatzes und des Gewinns im Vergleich zum Vorjahr. Im Angesicht der aktuellen Lage ist das Unternehmen aber trotzdem zufrieden mit dem Abschluss des Geschäftsjahres 2019/2020. Der Umsatz ist um 2% auf 6,3 Milliarden Euro gesunken. Der Gewinn ging auf 616 Millionen Euro zurück. Besonders eine Sparte des Unternehmens hat dazu beigetragen, schlimmere Einbußen zu verhindern: Die Semiconductor Manufacturing Technology. Mit einer Steigerung von 12% hat die Sparte maßgeblich zum diesjährigen Umsatz der Zeiss-Gruppe beigetragen. Trotz der Krise verzeichnet Zeiss auch einen Anstieg der Mitarbeiter. Momentan sind rund 32.000 Menschen bei dem Unternehmen aus Oberkochen angestellt, 13.000 davon in Deutschland.