Zahl der Störche in der Region nimmt zu

Zahl der Störche in der Region nimmt zu

Die Zahl der Störche in Baden-Württemberg ist gestiegen. Grund dafür seien neue Flugrouten der Vögel. Weil sie oft nur noch nach Spanien und nicht mehr bis nach Afrika zögen, seien sie weniger Gefahren ausgesetzt, meint die ehemalige Weißstorchbeauftragte des Landes Ute Reinhard. Ihrer Angabe nach wurden im vergangenen Jahr fast 1.500 Storchenpaare gezählt, ein Zuwachs von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nachwuchs hingegen bringt durchschnittlich zu wenig Gewicht auf die Waage, wie bei der diesjährigen Beringung in Riedlingen und umliegenden Gemeinden festgestellt wurde. Eine Ursache sei die kalte und nasse Witterung in diesem Frühjahr.