Hochhaus nach Wohnungsbrand evakuiert

Hochhaus nach Wohnungsbrand evakuiert

Ein leicht verletzter Feuerwehrmann und Sachschaden von 200.000 Euro. Das ist das Ergebnis eines Wohnungsbrandes am Samstagabend in Ludwigsburg. Gegen 20 Uhr bricht dort aus bisher ungeklärter Ursache in der zweiten Etage eines zwölfstöckigen Hochhauses ein Feuer aus. Das Haus wird evakuiert. Die Bewohner der Wohnung sind zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Die Feuerwehren aus Ludwigsburg, Freiberg am Neckar und Besigheim können mit 53 Feuerwehrleuten das Feuer löschen, bevor es auf andere Wohnungen übergreift. Die Wohnung brennt komplett aus. Die darunter liegende ist wegen des Löschwassers vorerst nicht mehr bewohnbar.