Wie sich der SSV Ulm 1846 Fußball in der Quarantäne schlägt

Wie sich der SSV Ulm 1846 Fußball in der Quarantäne schlägt

Seit letzter Woche sitzt der SSV Ulm 1846 Fußball in Quarantäne. Das gilt sowohl für die Spieler als auch für Physiotherapeuten und Trainer. So sitzt auch Cheftrainer Holger Bachthaler zuhause in Quarantäne. Eine ganze Mannschaft ohne Training ist keine ideale Situation für die Ulmer. Holger Bachthaler hat sich aber mit dem Verein etwas ausgedacht um die Spieler dennoch fit zu halten. So gibt es beispielsweise einen Trainingsplan für Zuhause. Aber auch an Equipment darf es nicht fehlen. Die Spieler bekommen ein Spinning-Bike um sich auch in den eigenen vier Wänden fit zu halten. Holger Bachthaler ist trotz Quarantäne zuversichtlich und blickt schon auf das kommende Spiel. Am 01.05 müssen sich die Spatzen dann gegen Bayern Alzenau beweisen.