Wie kommt 2GPlus in Bayern an?

Wie kommt 2GPlus in Bayern an?

Seit einer Woche deutlich verschärfte Corona-Maßnahmen in Bayern. Seit dem 24. November gelten dort neue und vor allem strengere Regeln. Diese sollen die maximale Sicherheit gewährleisten. Die Krankenhausampel spielt keine Rolle mehr. Relevant ist nur, ob man sich in einem regionalen Hotspot befindet oder nicht. Also ob die Inzidenz über oder unter 1000 liegt. Liegt sie unter der 1000er-Marke gilt dann ziemlich häufig: 2Gplus. Heißt, selbst Geimpfte oder Genesene dürfen gewisse Einrichtungen nur noch mit einem Test besuchen. Wir haben im Landkreis Neu-Ulm in einem Fitnessstudio, einem Freizeitbad und einem Kino nachgefragt, wie das 2G Plus-Angebot angenommen wird. Hier liegt die Inzidenz aktuell bei ca 600.