Wie Jugendliche von Extremisten geködert werden

Wie Jugendliche von Extremisten geködert werden

Ein Präventionsprojekt des Landes kommt auch dem Präsidiumsbereich Tuttlingen der Polizei zugute. Die erste Veranstaltung war in der Spaichinger Erwin-Teufel-Berufsschule eine Theateraufführung. Das Theaterensemble „Q-rage“ zeigte anhand einer zerbrechenden Freundschaft, wie Neonazis oder Islamisten Sinnsuche, Einsamkeit und Identitätsprobleme junge Menschen gezielt ausnutzen. Und wie spiegelbildlich diese autoritären Ideologien sind. Die rund 110 Schüler wurden immer wieder mit einbezogen und zeigten in der Diskussion, wie präsent die angesprochenen Themen in ihrer Lebenswelt sind.