Wie das Leben auf dem Eselsberg digitaler wird

Wie das Leben auf dem Eselsberg digitaler wird

Sein Wohnviertel selbst mitgestalten, das geht derzeit auf dem Eselsberg. Die Stadt Ulm will die Bürger vor Ort mehr am Entwicklungsprozess ihres eigenen Quartiers beteiligen. Zusammen mit den Bürgern digitale Ideen umsetzen, von denen sie auch etwas haben. 59 Vorschläge sind eingegangen. Die ersten werden bereits umgesetzt und kommen auch richtig gut an.

Ende September und Anfang Oktober finden am Eselsberg geführte Spaziergänge rund um die Themen Essbare Stadt, Balkon-Photovoltaik und Urban Gardening statt. Bei Touren können Sie sich direkt vor Ort über die digitalen Lösungen informieren, die im Projekt Zukunftskommune@bw entstanden sind und mit den Verantwortlichen ins Gespräch kommen.

Geführt wird die Tour von Kai Weinmüller vom Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V.. Im Fokus der Spaziergänge stehen die Projekte rund um Urban Gardening, Essbare Stadt und Balkon-Photovoltaik. Aber auch ein Infoscreen mit Informationen über den Eselsberg befindet sich beispielsweise auf der Spazierroute.