Wichtigste militärische Befehlshaber der EU tagen in Ulm

Wichtigste militärische Befehlshaber der EU tagen in Ulm

Das Multinationale Kommando Operative Führung in der Ulmer Wilhelmsburgkaserne richtet dieses Jahr die jährliche Konferenz der militärischen Befehlshaber der Europäischen Union aus. Am 11. November nahmen hochrangige Vertreter aller für den Brüsseler EU-Militärstab relevanten Kommandobehörden sowie Delegierte teil.

Unter Leitung des Generaldirektors des EU-Militärstabes, des französischen Vizeadmirals Hervé Bléjean, war das umspannende Thema der Konferenz die Stärkung der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU. Der Befehlshaber des Multinationalen Hauptquartiers Operative Führung, Generalleutnant Jürgen Knappe, sieht die Konferenz als wichtigen Schritt, die vielfältigen militärischen Kooperationsbeziehungen weiter zu stärken. Weiterer Themenschwerpunkt waren das Konzept der schnellen Eingreifkräfte, der EU Battlegroup.

Das Ulmer Kommando steht der EU bereits seit über zehn Jahren als militärstrategisches Hauptquartier zur Verfügung. Parallel zur deutschen EU Ratspräsidentschaft nahm das Multinationale Kommando von Juli 2020 bis März 2021 zum wiederholten Male die Rolle als militär-strategisches Hauptquartier für die durch Deutschland bereitgestellte EU Battlegroup war. Bereits in den Jahren 2012 und 2016 kam das Ulmer Kommando diesen Auftrag nach. In seiner neuen Struktur wird es diese bewährte Expertise auch im Jahr 2025 erneut einbringen.