Wellnesstipps für Zuhause Folge 5 – Gesichtsmasken

Wellnesstipps für Zuhause Folge 5 – Gesichtsmasken

Fürs absolute Wellness @home-Feeling dürfen natürlich auch keine Gesichtsmasken fehlen.

Um gestresster oder trockener Haut vorzubeugen oder diese optimal zu pflegen, bietet es sich an Gesichtsmasken selber zu machen. Ein großer Vorteil dabei ist, dass man selbst entscheiden kann, welche Zutaten, die dabei noch ideal zum eigenen Hauttyp passen, man beim Gesichtsmasken selber machen verwenden möchte.

Für unsere beiden Masken brauchen wir Wasser, Heilerde, Gurke und Joghurt

Feucht aufgetragen absorbiert die Heilerde beim Trocknen auf der Gesichtshaut überschüssigen Talg, Hautfett, Bakterien und deren giftige Stoffwechselprodukte. Diese schädlichen Stoffe werden aus den Poren aufgenommen, gebunden und dann zusammen mit der Maske abgewaschen, wodurch Unreinheiten der Haut vermindert werden.

Gurken kommen nicht mehr nur in der Küche zum Einsatz, sondern auch in kosmetischen Produkten. Denn Gurken enthalten sehr viel Wasser sowie Vitamine und Mineralstoffe.