Weißenhorn führt Windelsäcke für Familien ein

Weißenhorn führt Windelsäcke für Familien ein

Ab Juli können die Einwohner von Weißenhorn ihre Windeln extra entsorgen. Dann bietet die Stadt einen Windelsack an, der für einen Euro erworben werden kann. Bei Familien mit Kleinkindern oder pflegebedürftigen Menschen bringen Windeln die normale Restmülltonne häufig zum Überlaufen. Mit dem Windelsack will die Stadt nun ein Zeichen für Familienfreundlichkeit setzen. Die Säcke werden dann bei der zweiwöchigen Leerung der Restmülltonne mit abgeholt. Kostenpunkt für die Stadt: 19.000 Euro im Jahr. Ähnliche Modelle gibt es bereits in Illertissen, Neu-Ulm oder Nersingen.