Grüner Wasserstoff: The Länd auf dem Sprung zum Weltmarktführer?

Grüner Wasserstoff: The Länd auf dem Sprung zum Weltmarktführer?

Windkraft, Solaranlagen, Elektromobilität, Wasserstoff. Im Kampf gegen den Klimawandel entsteht allmählich ein ganz neuer Markt. Den wollen hiesige Unternehmer nicht allein Ländern wie China, Südkorea oder den USA überlassen. Im Wettlauf um neue Technologien wagt ein Stuttgarter Unternehmen jetzt den Sprung nach vorn, gestützt auf das Know-How des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung. Gemeinsam wollen sie einen Elektrolyseur auf den Markt bringen, die Basis für Wasserstoffproduktion, -speicherung und -transport. Ein Beitrag für den Klimaschutz, aber auch für die hiesige Wirtschaft. Bis zu 36.000 Arbeitsplätze könnte die neue Technologie bis 2050 im Ländle schaffen.

Der sogenannte EcoLyzer ist eine Elektrolyse-Anlage mit einer Leistung von 1 Megawatt. Damit lässt sich beispielsweise pro Stunde eine Tankfüllung für einen Brennstoffzellen-betriebenen Bus produzieren. Aber auch bei Windkraftanlagen oder in der Stahl- und Chemie-Industrie kann der EcoLyzer zum Einsatz kommen.