Was das Ulmer Roxy für den Sommer plant

Was das Ulmer Roxy für den Sommer plant

223 Tage war das Roxy letztes Jahr geschlossen – und das nicht, weil das Ulmer Kulturzentrum nur am Wochenende öffnet. Sondern aufgrund der Pandemie. Eine belastende Situation für alle, die an diesem sonst so lebendigen Ort aktiv sind. Und jetzt? Nachdem im Lockdown 26 Streams für Struktur und Beschäftigung gesorgt haben, übernimmt das jetzt das Sommerprogramm. Von Juli bis Mitte September sind zahlreiche Events geplant. Die Stimmung sei wesentlich besser – und auch im Herbst und im nächsten Jahr soll es so weitergehen, wenn die Infektionszahlen niedrig bleiben. Auch finanziell sei die Lage akzeptabel, denn das Roxy habe zahlreiche Förderanträge gestellt, die auch bewilligt wurden. Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen kostenlos.