Warnstreik bei Lear in Sindelfingen

Warnstreik bei Lear in Sindelfingen

Die Beschäftigten des Automobilzulieferers Lear haben mit einem Warnstreik auf den geforderten Tarifvertrag aufmerksam gemacht. Es ist bereits der zweite Warnstreik am Standort Sindelfingen. Der erste fand im Mai statt. Bereits im letzten Jahr hat die Belegschaft durch eine Petition ihre Forderungen an die Geschäftsführung vertreten.

Aufgrund der Streiks versucht die Unternehmensleitung nun auf den Unmut der Beschäftigten zu reagieren. „Wenn das Unternehmen dem Betriebsrat Gespräche anbietet zeigt das deutlich, dass unsere Aktionen gewirkt haben.“ so Udo Abelmann von der IG Metall Stuttgart.

Da sich noch ein großer Teil der Beschäftigten im Home-Office befindet, fand der Warnstreik zudem online statt.