Waldbrandgefahr in der Region? – Feuerwehren üben für den Ernstfall

Waldbrandgefahr in der Region? – Feuerwehren üben für den Ernstfall

Es brennt. Immer wieder. In Spanien, Portugal und kürzlich auch in Brandenburg. Rund 800 Hektar Wald standen hier in Flammen. Das entspricht einer Fläche von über 1100 Fußballfeldern. Und auch hier in der Region war es zeitweise besonders heiß und trocken. Mehrere Feuerwehren des Alb Donau-Kreises haben sich deshalb von den Experten von „@Fire“ Rat für den Notfall geholt. Auf einer waldnahen Fläche im Erbacher Teilort Ringingen wird ihnen gezeigt wie man mit einem Wald. oder Flurbrand umgehen sollte. Denn auch wenn es im Alb Donau-Kreis in den vergangenen Wochen immer mal wieder geregnet hat, darf man sich davon nicht täuschen lassen. Die Gefahr für einen Brand besteht trotzdem. In der Abschlussübung wird diese besonders deutlich – 200 Quadratmeter Stroh lodern hier. Die Hitze ist beinahe unerträglich. Nach gut einer halben Stunde haben die Feuerwehrleute den Brand schließlich gelöscht. Und zeigen damit wie wichtig es ist, auf den Ernstfall vorbereitet zu sein.