Vorsicht vor belastetem Grundwasser

Vorsicht vor belastetem Grundwasser

Der Landkreis Neu-Ulm warnt weiterhin davor, im Illertal Gemüse- und Obstpflanzen während der Erntezeit mit Brunnenwasser zu gießen oder zu waschen. Grund dafür ist Verunreinigung des Grundwassers durch Halogen-Kohlenwasserstoffe. Auch zum Trinken, Baden, Duschen oder Tränken von Nutztieren sollte das belastete Wasser nicht verwendet werden. Betroffen sind die Neu-Ulmer Stadtteile Ludwigsfeld und Gerlenhofen, außerdem Senden, Bellenberg und Vöhringen. Das Leitungswasser aus der öffentlichen Wasserversorgung ist nicht verunreinigt und kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Auch das Wasser der Badeseen sei unbedenklich.