Von der Bühne in den Food-Truck „Die Heilige Wurst“

Von der Bühne in den Food-Truck „Die Heilige Wurst“

Die Corona-Pandemie hat Berufsmusiker schwer getroffen: Keine Auftritte bedeuten kein Einkommen. In Filderstadt haben Michael Schüller, Musiker beim Musical „Aladdin“ und Karin Geyer, freischaffende Flötistin, aus der Not eine Tugend gemacht. Sie versuchen mit dem Food-Truck „Die Heilige Wurst“, ihre finanziellen Ausfälle zu kompensieren.

Hilfe bekommen die beiden von ihrem guten Freund Volker Dittmer. Der leitet die Kochschule „dittmers Kochlounge“ und war zuvor jahrelang Marketingleiter für die Musicals im SI-Zentrum. Auch seine Kochschule musste aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich schließen und läuft nun langsam wieder an.

Einen kleinen Lichtblick gibt es auch für Michael Schüller und Karin Geyer, die die musikfreie Zeit gerne im Food-Truck verbringen. So haben sie wenigstens etwas zu tun, auch wenn sie weniger verdienen als mit der Musik. Die Rückmeldungen von den Kunden haben geholfen, sich in der schweren Zeit besser zu fühlen. Wie lange die noch andauert, ist noch nicht ganz klar, auch wenn Konzerte mit beschränkten Zuschauerzahlen wieder möglich sind.