Virtuelle HEIMkurve – SSV Ulm 1846 Fußball baut Fankurve online

Virtuelle HEIMkurve – SSV Ulm 1846 Fußball baut Fankurve online

Sportveranstaltungen sind momentan aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Das trifft vor allem die kleineren Vereine hart, die sich zu großen Teilen aus den Einnahmen der Ticketverkäufe finanzieren. Der SSV Ulm 1846 Fußball hat sich eine Aktion einfallen lassen, um diese fehlenden Einnahmen zumindest ein Stück weit zu kompensieren und gleichzeitig etwas Gutes für die Region zu tun.

Leere Ränge im Donaustadion – Wo sonst die Heimkurve des SSV Ulm 1846 Fußball seinen Verein anfeuert, herrscht momentan aufgrund des ausgesetzten Spielbetriebs Stille. Die Fans können die Spatzen aber trotzdem unterstützen und die Heimkurve ganz bequem von zu Hause aus unter https://heimkurve-ulm.de/ virtuell füllen.

Dadurch will der Verein die finanziellen Einbußen kompensieren, die vor allem im Nachwuchsbereich zu spüren sind. Die Aktion kommt aber nicht nur dem SSV Ulm 1846 Fußball zu Gute sondern auch den Tafeln in der Region. Von jedem gespendeten Euro gehen 50% an die Nachwuchsarbeit des SSV Ulm 1846 Fußball und 50% an die Tafeln.

Die Aktion läuft noch bis zum 30. April. Das reale Stadion bleibt voraussichtlich noch länger leer. Aber zumindest virtuell füllen sich die Plätze bis dahin hoffentlich stetig.