Virtual Bundesliga: FCH kann Meistertitel nicht verteidigen

Virtual Bundesliga: FCH kann Meistertitel nicht verteidigen

Der 1. FC Heidenheim ist nicht nur auf dem Rasen ein erfolgreicher Verein, sondern auch an der Konsole. Im letzten Jahr konnte der FCH deutscher Meister in der Virtual Bundesliga werden, und auch dieses Jahr konnten sie sich für die Play-Offs qualifizieren. Die haben am Wochenende in Köln stattgefunden. Als Gruppendritter konnte sich der FCH dort leider nicht für das Finale qualifizieren. Neuer Meister in der Virtual Bundesliga ist RB Leipzig geworden. Für das Team der FCH-eSportler um Deniel Mutic geht es aber nahtlos weiter mit dem DFB-eFootball-Pokal weiter der am Donnerstag startet. Und Deniel Mutic spielt unter der Flagge von Nationaltorhüter Bernd Leno auch in der eChampions-League mit den 32 besten FIFA-Profis aus ganz Europa um ein Preisgeld von umgerechnet 245.000 Euro.