Viele Verkehrsunfälle in der Region

Viele Verkehrsunfälle in der Region

Nicht nur das Corona-Virus macht den Einsatzkräften in der Region ganz schön zu schaffen. Am Wochenende haben sich zahlreiche Unfälle ereignet. Auf lag das an den winterlichen Straßenverhältnissen. Bei einem mussten die Einsatzkräfte vorsichtig sein, weil eine Beteiligte zuvor positiv auf das Virus getestet wurde. Weil sie das schon beim Notruf mitgeteilt hatte, konnten die Einsatzkräfte die notwendigen Schutzmaßnahmen treffen.

Zwischen Weißenhorn und Oberhausen hat eine Autofahrerin den Zusammenstoß heute Morgen den Zusammenstoß mit einem Linienbus nicht überlebt. Gegen Viertel nach sieben gerät die 19-jährige bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern. Am Ende einer Linkskurve prallt sie mit der Fahrerseite gegen den Bus.

Schon um dreiviertel Fünf muss die Feuerwehr zu einem brennenden LKW auf die A7 zwischen Niederstotzingen und Langenau ausrücken. Hier kommt es zu einem Auffahrunfall. Der Laster hat Teile von Fertigbauhäusern geladen, die leicht brennbar sind. Deshalb muss die Feuerwehr bis in den Vormittag hinein gegen die Flammen kämpfen. Anschließend bleibt die Autobahn in Richtung Ulm zur Unfallaufnahme und für die Bergungsarbeiten stundenlang gesperrt.