Viel Geschichte innerhalb von vier Wänden: Die Schranne in Weißenhorn

Viel Geschichte innerhalb von vier Wänden: Die Schranne in Weißenhorn

Fast 700 Jahre. Solange gibt es schon die Schranne in Weißenhorn im Landkreis Neu-Ulm. Ob als wirtschaftliches Herzstück der Stadt, als Bürgerstüble oder als Raum für Emanzipation von politischen Gedanken. Mindestens zwei mal schon sollte sie abgerissen werden. Dabei ist das Denkmalgebäude in der Weißenhorner Altstadt voll mit Geschichten. Burkhard Günter und Matthias Kunze haben uns ein paar Anekdoten erzählt, deren Spuren noch heute in der Schranne zu sehen sind. Bald soll sich ein Arbeitskreis intensiv mit der Geschichte des Gebäudes befassen und die Schranne wieder mehr in das Bewusstsein der Bewohner von Weißenhorn rücken. Damit es nicht bei den knapp 700 Jahren bleibt, sondern noch viele weitere Geschichten erzählt und geschrieben werden können.