Umweltschutz – Kirchen rufen zum Klimafasten auf

Umweltschutz – Kirchen rufen zum Klimafasten auf

Die Fastenzeit steht bevor – für viele Menschen ein Anlass, um auf Süßes, Alkohol oder Fleisch zu verzichten. Unserer Reporterin ist das zu langweilig. Sie will sich an der Empfehlung vieler katholischer und evangelischer Kirchen orientieren und „Klimafasten“. Das bedeutet, dass sie sieben Wochen auf Dinge verzichtet, die klimaschädlich sind. Auf der Webseite klimafasten.de gibt es Tipps, um in den kommenden sieben Wochen etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Die Synode der Evangelischen Kirche Deutschland und das Zentralkommittee der deutschen Katholiken schlagen hier jede Fastenwoche ein anderes Thema vor. In der einen sparen die Gläubigen zum Beispiel Wasser, in der anderen verzichten sie auf klimaschädliches Essen. Ulrich Kloos ist Pfarrer in Wiblingen und will in der Fastenzeit auch fürs Klima verzichten.