Verweilverbot am Akademiehof: So liefen die ersten Nächte

Verweilverbot am Akademiehof: So liefen die ersten Nächte

Zerbrochene Flaschen, Unmengen an Müll und Gewaltexzesse – das ist an den letzten Wochenenden fast zum Normalzustand am Akademiehof in Ludwigsburg geworden. Deshalb hat die Stadt nun reagiert und ein Verweilverbot ausgesprochen. Das galt nun am Wochenende erstmals und wurde von der Polizei auch kontrolliert.

Christian Zacherle ist Leiter des Polizeireviers in Ludwigsburg und zieht am Montag eine erste Bilanz. „Aus polizeilicher Sicht waren wir mit dem Wochenende sehr zufrieden“, betont Zacherle. Es sei zwar wie üblich gefeiert und getrunken worden, die Jugendlichen hätten aber gegen 23.00 Uhr, wie angeordnet, den Platz verlassen.

Zu einer Verlagerung auf andere Plätze soll es nicht gekommen sein.