Versteckspiel dreier Jugendlicher endet mit Strafanzeige

Versteckspiel dreier Jugendlicher endet mit Strafanzeige

An der Fachoberschule und Berufsoberschule Neu-Ulm haben sich drei Jugendliche im Alter von 17 bis 19 am vergangenen Wochenende absichtlich einschließen lassen. Nach eigener Aussage, um in dem Gebäude Verstecken und Fangen zu spielen. Wegen des Verdachts auf Einbruch hat der Hausmeister der Schule die Jugendlichen gestellt und daraufhin die Polizei gerufen. Den Jugendlichen droht nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und ein Bußgeld wegen des Verstoßes gegen die Ausgangssperre. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt weiterhin.