Verletzte bei zwei Unfällen bei Seligweiler

Verletzte bei zwei Unfällen bei Seligweiler

Bei Seligweiler im Alb-Donau-Kreis hat es innerhalb kürzester Zeit zwei Unfälle gegeben. Dabei sind mehrere Menschen schwer verletzt worden. Bereits am Samstag ist ein VW-Bus auf der Landstraße Richtung Langenau auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammengestoßen. Alle sieben Beteiligten sind schwer verletzt worden, darunter auch vier Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren. Heute sind gegen 13.30 Uhr auf der B19 in Richtung Ulm drei Fahrzeuge aufeinander gefahren. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Bei beiden Einsätzen war ein Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz und auch Rettungshubschrauber wurden hinzugezogen.