Verletze Person bei Wohnungsbrand in Berglen-Steinach

Verletze Person bei Wohnungsbrand in Berglen-Steinach

Am Donnerstag gegen 23:30 Uhr bricht in einem Mehrfamilienhaus in der Erlenstraße im zweiten Obergeschoss ein Brand aus. Der 60-jährige Bewohner bemerkt den Brand und alarmiert den 50-jährigen Bewohner der Wohnung im 1. Obergeschoss. Beide verlassen das Haus selbstständig. Feuerwehren aus Berglen und Winnenden rücken an um den Brand, der mittlerweile auf den Dachstuhl übergegriffen hat, zu löschen. Gegen 1:30 Uhr bekommen die rund 60 Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle. Der Dachstuhl muss durch die Feuerwehr abgetragen werden, um Glutnester abzulöschen. Der 60-jährige Bewohner wird wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der 50-Jährige bleibt unverletzt und kommt bei der Familie unter, so die Feuerwehr Berglen. Die Untersuchung zur Brandursache hat die Kriminalpolizei übernommen.