Verkehrsministerium investiert bei Sanierungsprojekt

Verkehrsministerium investiert bei Sanierungsprojekt

Das Land Baden-Württemberg und die Bundesregierung investieren in diesem Jahr rund 400 Millionen Euro in den Erhalt des Straßennetzes. Das gab das Landes-Verkehrsministerium in einer Pressemitteilung bekannt. Das Sanierungsprogramm 2021 fokussiere sich insbesondere auf Fahrbahndeckenerneuerungen. Das Verkehrsministerium wolle sich zudem verstärkt auf den Erhalt von Brücken konzentrieren. Auch im Ulmer Umland sind insgesamt 10 Sanierungsprojekte geplant. Mit dem Programm sollen kostspielige Neu- und Ausbauten langfristig verhindert werden.