Verdacht auf Brandstiftung in SOS-Kinderdorf erhärtet sich

Verdacht auf Brandstiftung in SOS-Kinderdorf erhärtet sich

Beim Brand des Kindergartens Wassertrum im SOS-Kinderdorf in Schorndorf-Oberberken am Sonntag handelt es sich wohl um Brandstiftung. Laut Polizei richtet sich der Tatverdacht gegen ein Kind und einen Jugendlichen. Weil aber weder Vorsatz noch Motiv erkennbar seien, gehen die Ermittler von einem missglückten Streich aus. Am Sonntagnachmittag stand das Gebäude bereits in Vollbrand, als die Feuerwehr dort eintraf. Das Gebäude ist komplett ausgebrannt. Der Schaden wird mittlerweile auf mehr als eine Million Euro geschätzt. Die Stadt Schorndorf möchte nach den Pfingstferien eine Übergangslösung in einer Halle anbieten und strebt einen schnellen Neubau an.