ver.di streikt für Landesbeschäftigte in Ulm

ver.di streikt für Landesbeschäftigte in Ulm

Zwei Millionen Menschen aus rund 1000 Berufen. Die Gewerkschaft ver.di streikt seit 1997. Auch hier in Ulm gibt es immer wieder Proteste der Gewerkschaft. Heute ist sie in Ulm besonders für die Landesbeschäftigten auf die Straße gegangen. Unter anderem waren auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und die Gewerkschaft der Polizei dabei. Die Forderungen zur dritten Tarifrunde sind klar. Ver.di fordert für alle Landesbeschäftigten 5% mehr Gehalt, mindestens 150€ monatlich. An den Kliniken 300€ mehr Gehalt und für Auszubildende 100€ mehr. Auch in den nächsten zwei Tagen soll es mit den Streiks weiter gehen. Dafür wurde bereits in verschiedenen Zentren für Psychiatrie zum Streik aufgerufen. Ende der Woche startet dann die nächste Verhandlungsrunde.