Untertunnelung am Blaubeurer Tor geplant

Untertunnelung am Blaubeurer Tor geplant

Bis zur Landesgartenschau 2030 in Ulm soll die Brücke am Blaubeurer Tor durch einen Tunnel ersetzt werden. Die Entscheidung wurde gestern Abend vom Ulmer Gemeinderat getroffen. Dadurch können zur Landesgartenschau die Flächen um das Blaubeurer Tor freigemacht werden. Für den Bau müssen einige Bäume gefällt werden. Die Untertunnelung erfolgt entweder östlich oder westlich des Blaubeurer Tors. Die Bundesstraßen werden dann an den neu entstehenden Grünflächen vorbeiführen. Die Kosten des Projekts sind noch offen. Bereits ab Sommer 2022 ist für Autos, die auf der B10 unterwegs sind, mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.