Universitätsklinikum Ulm verschiebt geplante Eingriffe

Universitätsklinikum Ulm verschiebt geplante Eingriffe

Das Universitätsklinikum Ulm muss wegen des aktuellen Infektionsgeschehens den Operationsbetrieb einschränken. Planbare Behandlungen sollen, soweit medizinisch vertretbar, verschoben oder ausgesetzt werden. Die betroffenen Patienten werden von der jeweiligen Klinik informiert. Die Akut- und Notfallversorgung ist von diesen Anpassungen nicht betroffen. Durch die Belastung der vergangenen Monate wird die Lage durch Personalausfällen und Arbeitsreduzierungen verschlimmert.