Universität Ulm will Klimaschutz im Donautal voranbringen

Universität Ulm will Klimaschutz im Donautal voranbringen

Im Industriegebiet Donautal bauen Forschende der Universität Ulm ein neues Reallabor namens „Klima Connect“ auf. Dort soll gemeinsam mit Arbeitgeber und -nehmer ein Zukunftskonzept für nachhaltiges Handeln und Klimaschutz erarbeitet werden. Keimzelle ist die „Initiative Donautal Connect“, ein Zusammenschluss ortsansässiger Unternehmen. Deren Ziel ist es, verschiedene Maßnahmen zu diskutieren und auszuprobieren. Dazu gehören zum Beispiel Fahrradwege, Nahverkehr und Energieeinsparungen. Das baden-württembergische Wissenschaftsministerium fördert das neue Reallabor mit rund einer Million Euro.