Uniklinik Ulm erstellt Studie zu Cannabis-Psychosen

Uniklinik Ulm erstellt Studie zu Cannabis-Psychosen

Professor Dr. Maximilian Gahr ist Oberarzt am Universitätsklinikum in Ulm und Leiter der Studie zu Cannabis-Psychosen. Denn seit 2011 habe sich die Zahl der Patienten in diesem Bereich verachtfacht (2011: 7 Patienten, 2019: 59 Patienten), so das Ergebnis der Studie. Die meisten Fälle betreffen junge Männer. Mögliche Ursache sei der hohe THC-Wert von hochpotenten Neuzüchtungen und von synthetischen Cannabisprodukten. Nach Angaben der Klinik könnte ein weiterer Grund die gesetzliche Zulassung von medizinischem Cannabis sein. Die Wissenschaftler haben ihre Ergebnisse im Journal of Clinical Psychopharmacology veröffentlicht.