Unangemeldete Corona-Demo trotz Versammlungsverbot

Unangemeldete Corona-Demo trotz Versammlungsverbot

In Ravensburg fanden an den letzten beiden Montagen unangemeldete Demonstrationen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen der Regierung statt. Diesen Montag schätze die Polizei die Teilnehmer auf circa 2.000 Personen.  Im Lauf der Versammlung strömte der Demonstrationszug irgendwann auf die Straße und blockierte dort den Verkehr. Nach und nach bildete sich eine aggressive Gruppe unter den Demonstranten. Nach über einer Stunde stoppte die Polizei den Demonstrationszug mittels Polizeikette, wobei sich manche Demonstranten wehrten. Daraufhin setzte die Polizei Pfefferspray ein; ein 10-jähriges Kind in der ersten Reihe wurde dabei leicht verletzt und vom Notarzt versorgt. Die Abstandsregelung und das Maskengebot wurden von vielen Teilnehmern nicht eingehalten.