Umweltminister bleibt ablehnend in Sachen Donauabsenkung

Umweltminister bleibt ablehnend in Sachen Donauabsenkung

Sie ist ein echter Dauerbrenner in Tuttlingen: die Donau. Bisher staut die Stadt den Fluss über den Sommer auf; zu touristischen Zwecken und zur Stadtbild-Verschönerung. Ab nächstem Jahr soll aber damit aus Umweltgründen Schluss sein, so will es das Regierungspräsidium Freiburg. Die Tuttlinger Bürgerinitiative Erhaltenswehrt kämpft gegen diese Maßnahme. Gränzbote-Redaktionsleiter Christian Gerards hat sich zum Gespräch mit Benjamin Bach von Erhaltenswert getroffen: