Ulmer Zehnkämpfer aus dem Trainingscamp in Südafrika

Ulmer Zehnkämpfer aus dem Trainingscamp in Südafrika

Zehn Leichtathletikdisziplinen innerhalb von zwei Tagen. 100-Meter-Lauf, Weitsprung, Kugelstoß, Hochsprung, 400-Meter-Lauf, 110-Meter-Hürdenlauf, Diskuswurf, Stabhochsprung, Speerwurf und zum Abschluss der 1500-Meter-Lauf – So sieht normal ein Wettkampf der Zehnkämpfer aus. In der Königsdisziplin der Leichtathleten, wie der Zehnkampf auch gerne mal bezeichnet wird, wollen in dieser Saison auch die Ulmer Athleten auf sich aufmerksam machen. Denn es steht eine besondere Saison an. Erstmals finden sowohl Welt- als auch Europameisterschaften in einer Saison statt. Um sich perfekt auf diese Saisonhighlights vorzubereiten waren die Zehnkämpfer des SSV Ulm 1846 drei Wochen in Südafrika bei etwa 30 Grad. Gute Trainingsbedingungen bei heißen Temperaturen, um an den Stellschrauben zu drehen und dann die Qualifikationen für die großen Meisterschaften zu erreichen. Mathias Brugger, Tim Nowak und Manuel Eitel sind jetzt wieder zurück in Ulm und nehmen uns mit, wie das Trainingscamp in Südafrika in der besonderen Saison mit Welt- und Europameisterschaften lief.