Ulmer Wochenmarkt zieht Bilanz

Ulmer Wochenmarkt zieht Bilanz

Veranstalter und Beschicker des Wochenmarktes haben sich heute bei einer Tischrunde über die vergangenen Monate in der Pandemie ausgetauscht. Trotz einzelner Schwierigkeiten beim Einrichten von Hygienemaßnahmen ist das Fazit durchaus positiv. Das Marktleben konnte im Großen und Ganzen aufrechterhalten werden. Das Angebot ist mit 85-90 Beschickern mit allerlei Ständen und Imbissen so groß wie lange nicht mehr. Man hofft auch versäumte Aktionen in Zukunft nachholen zu können.