Ulm – Freiraum für Digitalisierung und Stadtentwicklung

Ulm – Freiraum für Digitalisierung und Stadtentwicklung

Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch hat heute den Startschuss für den sogenannten Boxenstopp gegeben. Auf dem Hans-und-Sophie-Scholl Platz entsteht ein Freiraum, in dem Bürger und Stadt gemeinsam über Digitalisierung und Stadtentwicklung sprechen können. Entweder bei einem längeren Gespräch, in verschiedenen Workshops oder nur bei einem kurzen Stopp auf dem Weg in die Innenstadt. In zwei Glascontainern informiert die Stadt außerdem über künftige Aufgaben und Herausforderungen. Der Boxenstopp bleibt bis zum 5. August und ist Teil der Digitalen Agenda Ulms.