Turngau Ulm lädt zu Bezirkskinderturnfesten ein

Turngau Ulm lädt zu Bezirkskinderturnfesten ein

Gemeinsam Sport treiben, Urkunden abstauben und zusammen feiern – das hat nicht nur Erwachsenen zwei Jahre lang gefehlt. Auch Kinder mussten während der Pandemie Einbußen hinnehmen. Neuanmeldungen in Sportvereinen sind ausgeblieben. Trainer haben aufgehört. Nach zwei Jahren Pause finden jetzt wieder die Bezirkskinderturnfeste im Turngau Ulm statt. Mit ihnen sollen Kinder weiterhin zu Sport und Bewegung motiviert werden.

Die kleinen Turnfeste fanden schon vor der Corona-Pandemie regen Zuspruch. So waren 2019  in Dietenheim rund 500 Teilnehmer und in Dornstadt rund 300 Teilnehmer in den Disziplinen Gerätturnen, Leichtathletik, Zwergen- und Turni-Cups sowie den abschließenden Mannschaftsstaffelläufen mit Ehrgeiz, Leidenschaft und viel Spaß dabei.

In diesem Jahr finden die Veranstaltung am Sonntag, den 3. Juli 2022, beim SF Illerrieden und eine Woche später, am 10. Juli, beim VfB Ulm statt. Weil der Turngau für den Bereich Ehingen/Alb keinen Ausrichter gefunden hat, können sich die Vereine von dort bei den anderen Bezirken anmelden.

Eine große Herausforderung ist laut Turngaupräsident Martin Ansbacher derzeit die Suche nach Helfern und Trainer in den Vereinen. Oft liegt es an ihnen, ob ein Verein weitere Trainingsstunden anbieten kann oder nicht. Deshalb müssen diese Personen laut Ansbacher die notwendige Wertschätzung erfahren.