TTF Liebherr Ochsenhausen – Playoffs der TTBL starten

TTF Liebherr Ochsenhausen – Playoffs der TTBL starten

Nach der Fußball- und Basketball-Bundesliga startet nun auch im Tischtennis wieder der Liga-Betrieb. Morgen starten die Playoffs der Tischtennisbundesliga. Mit dabei sind auch die amtierenden Meister der TTF Liebherr Ochsenhausen. Wir waren beim Training für Sie dabei.

Diesen Erfolg würden die Tischtennisfreunde Liebherr Ochsenhausen dieses Jahr gerne wiederholen – Die Deutsche Meisterschaft. Ab Morgen haben Sie die Chance dazu. Denn dann starten die Playoffs für das Liebherr TTBL-Finale, das am Sonntag in Frankfurt ausgetragen wird. Seit zwei Wochen trainieren die Spieler wieder gemeinsam und bereiten sich auf den Wettkampf vor.

Die reguläre Saison beendeten die Ochsenhausener auf dem 3. Tabellenplatz. Zwar kennen die Spieler sich in den Playoffs bestens aus, allerdings wird dieses Jahr coronabedingt einiges anders. Anstatt Best of 3 wird es nur ein Halbfinalspiel geben, der Gewinner zieht ins Finale ein. Und sollte es 2 zu 2 stehen wird am Ende kein Doppel gespielt, sondern ein fünftes Einzel.

Im Halbfinale müssen die Tischtennisfreunde am Donnerstag gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf in deren Halle antreten. Keine leichte Hürde um ins Finale einzuziehen.

Zum Ende der Saison verlässt Cheftrainer Dmitri Mazunov die TTF Liebherr Ochsenhausen und wechselt zum Lokalrivalen TTC Neu-Ulm. Die Titelverteidigung würde er aber bestimmt gerne noch mitnehmen.