Trockenheit macht Landwirten und Förstern zu schaffen

Trockenheit macht Landwirten und Förstern zu schaffen

Das Wetter in Baden-Württemberg gibt momentan Vollgas. Sehr zur Freude vieler Menschen aus der Region. Die Sonne lockt ins Freie und macht jede Menge Freizeitaktivitäten möglich. Regen aktuell nicht in Sicht. Der Deutsche Wetterdienst erwartet sogar bis Ende April kaum Niederschlag. Für viele Wälder in der Region ist das aktuelle Wetter eher ein Alptraum. Denn sie sind wegen der Trockenheit in akuter Brandgefahr. Laut Benjamin Schuldt, Teamleiter des Bereichs Waldpädagogik der Stadt Stuttgart, befindet sich Baden-Württemberg aktuell auf der Waldbrandgefahr-Indexstufe Nummer 3. Es gibt insgesamt 5 Stufen. Auch die Äcker der Landwirte lechzen momentan nach Wasser. Laut Daniel Dengler, Vize-Vorsitzender des Bauernverbands Nordschwarzwald/Gäu/Enz, ist die Lage im Moment aber noch nicht so dramatisch. Das Wasserreservoire im Boden ist noch ausreichend genug. Beide schauen hoffnungsvoll auf die Wetterprognosen. Nächste Woche ist Regen angekündigt. Dann können auch Äcker und Wälder der Region wieder aufatmen.