Treffpunkt Zukunft – Jugendarbeit im ländlichen Raum

Treffpunkt Zukunft – Jugendarbeit im ländlichen Raum

 Wie geht gute Jugendarbeit im ländlichen Raum? Diese Frage stellen sich die Teilnehmer der Tagung “Treffpunkt Zukunft”, die Ende April in Sigmaringen stattgefunden hat. Im Fokus: Die Herausforderungen durch die Pandemie und die Gestaltung von Räumen für die Jugendarbeit. Das Jugendzentrum in Gammertingen dient hierfür als Best-Practice-Beispiel. Hier steht die Jugendkultur im Zentrum und stellt die weichen für eine dynamische und anpassungsfähige Jugendarbeit. Otto Sommer kennt in seinem Jugendhaus keinen Stillstand. Der Raum ändert sich zusammen mit den Generationen. Den Jugendlichen bleibt alle Kreativität offen zur eigenen Raumgestaltung. Das Jugendhaus gehört den Jugendlichen. Hier ist der Raum laut zu werden und sich auszuleben.