Trampopolis bleibt trotz Pandemie optimistisch

Trampopolis bleibt trotz Pandemie optimistisch

Die Kinderattraktion Trampopolis in Ulm ist noch immer geschlossen. Zurzeit liegt das an der Pandemie, und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen. Zuvor hatte das noch andere Gründe. Die direkten Anwohner des Stadtregals in Söflingen hatten Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Damals weil eine Freizeiteinrichtung nicht zugelassen sein, und man sich Sorgen umd Lärmbelästigung mache. In dieser Sache ist es mittlerweile zu einer Einigung gekommen. Doch die Pandemie trübt die Lage noch immer. Seit November 2020 könnte das Unternehmen schon geöffnet haben, die Türen bleiben aber verschlossen. Bisher sind zudem keine Lockerungen in Aussicht. Betreiberin Cathrin Poschin geht trotzdem mit Optimismus an die Situation heran.