Tourismus in Bayern erholt sich langsam

Tourismus in Bayern erholt sich langsam

Der bayerische Tourismus erholt sich langsam. Laut dem bayerischen Landesamt für Statistik habe es im August fast 15 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahresmonat gegeben. Auch Gäste aus dem Ausland haben wieder verstärkt den Freistaat besuchtDie Region Schwaben ist dabei jedoch Schlusslicht: fast 9 Prozent mehr Übernachtungen hat es laut Statistik gegeben. Trotzdem muss sich die Region weiterhin von den schlechten Zahlen wegen der Corona-Pandemie erholen. Von Januar bis August hat es 18 Prozent weniger Gästeübernachtungen gegeben als im Jahr davor.