Zwei Leichen gefunden: Außer Toten aus der Gastro-Szene niemand an Tat beteiligt

Zwei Leichen gefunden: Außer Toten aus der Gastro-Szene niemand an Tat beteiligt

In der Nähe des Uni Campus in der Stuttgarter Stadtmitte hat die Polizei am Montag zwei Leichen entdeckt. Die Toten sind zwei 53-jährige Männer. Bei ihnen handelt es sich offenbar um den ehemaligen Betreiber des Perbacco und um den aktuellen Betreiber des Valle. Vor dem Perbacco in der Tübinger Straße haben Unbekannte am Dienstag eine Blume und Trauerkerzen niedergelegt.

Nachdem sich die Polizei am Dienstagmorgen zum Tatablauf noch bedeckt gehalten hatte, hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart am Nachmittag die neuesten Erkenntnisse veröffentlicht. Damit bestätigt sie Medienberichte, die von Stichverletzungen der beiden Männer sprachen. Beide hätten Verletzungen gehabt, die mutmaßlich durch scharfe Gewalt entstanden seien, heißt es von der Behörde.

Außer den beiden Männern waren laut aktuellem Ermittlungsstand keine weiteren Personen beteiligt. Eine Obduktion am Mittwoch soll klären, wie genau es zu den tödlichen Verletzungen kam. Es sei möglich, dass sich die Männer im Streit gegenseitig verletzten oder einer den anderen und dann sich selbst.