Tipps gegen die Mega-Kälte

Tipps gegen die Mega-Kälte

Die Russenpeitsche kommt. Keine Angst, das hat nichts mit Politik zu tun. So wird im Volksmund ein Wetterphänomen genannt, das eiskalte Luft aus Sibirien zu uns bringt. In den nächsten Nächten stehen uns arktische Temperaturen ins Haus. Der Nordostwind lasst das Thermometer nachts auf deutlich zweistellige Werte unter Null sinken. Das macht nicht nur uns Menschen, sondern auch unseren Autos ganz schön zu schaffen.

Regio-TV Diplom-Meteorologin Corinna Borau verrät, dass sich diese Temperaturen auch auf der Haut eisig anfühlen. Wer sich warmhalten möchte, kann den Zwiebel-Look nehmen. Auch im Business-Look kann man dabei eine gute Figur machen. Beim Auto empfiehlt Kfz-Meister Andreas Weiß aus Holzheim die Batterie genau im Auge zu behalten. Außerden kann man mit einem Silikonstift dafür sorgen, dass man die Türen weiterhin problemlos aufbekommt.