Tiergartenbesuch nur noch mit Online-Reservierung

Tiergartenbesuch nur noch mit Online-Reservierung

Wohin in den Pfingstferien? Das ist in diesem Jahr nicht so einfach. Wer sich zum Beispiel spontan für einen Besuch im Ulmer Tiergarten entscheidet, der steht dort sprichwörtlich vor verschlossenen Türen. Seit dieser Woche muss man seinen Besuch dort vorab buchen. Oder besser gesagt: Die Zeit, in der man den Tiergarten betreten will. Bleiben darf mann dann, solange der Tierpark offen hat. Das soll Warteschlangen an der Kasse vermeiden und Besucherströme entzerren. Und auch beim Rundgang selbst ist in Corona-Zeiten einiges anders, als es vorher war.

Beim Besuch selbst gilt dann in den Gebäuden die allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Abstand halten gilt auch am Kiosk. Allerdings ist der Betreiber froh, dass er jetzt wieder Kunden bedienen kann. Um den Vorschriften zum Infektionsschutz gerecht zu werden, bietet er sogar eine Bedienung an seinen Tischen an.

Zur Online-Reservierung kommen Sie über tiergarten.ulm.de